TLD
06/01/2012

Google meldet .docs, .youtube und .lol an

Neue Web-Adressen für Google-Produkte in Aussicht

Im Zuge der Vergabe neuer Top Level Domains (TLD), in der auch .wien und .tirol

, ist auch der Internet-Konzern Google aktiv geworden. Er hat sich gleich für mehrere TLDs beworben, die fast ausschließlich Markennamen seiner Produkte entsprechen: .youtube, .docs oder .google könnten schon bald am Ende von Web-Adressen stehen, die zu Google-Diensten führen.

Humor hat die Firma auch bewiesen: Sie will auch die Endung .lol ("laughing out loud") haben - was davon genau zu erwarten ist, ist noch offen.

Insgesamt sind bei der ICANN, die für die TLDs zuständig ist, etwa 1900 Bewerbungen eingegangen. Die Frist lief bis 30. Mai, eine komplette Liste will die ICANN am 13. Juni veröffentlichen.

Mehr zum Thema

  • Google startet Local in Google+ und Maps
  • Googles Project Glass hat Touch-Steuerung
  • Google-Apps bekommen Sicherheitszertifikat