B2B
25.02.2015

Google plant neues Hauptquartier in Mountain View

Laut New York Times soll der Internetkonzern sein neues Headquarter von der Londoner Firma Heatherwick Studio und dem dänischen Architekten Bjarke Ingels entwerfen lassen.

Wie die New York Times berichtet, soll Google Pläne für eine neue Firmenzentrale in Mountain View haben. Demnach werde das neue Hauptquartier von der renommierten Londoner Firma Heatherwick Studio und dem dänischen Architekten Bjarke Ingels designt. Gespräche mit der Stadtverwaltung in Mountain View sollen bereits laufen. Eine Bestätigung seitens Google gibt es zwar noch nicht, für diese Woche wird jedoch ein offizieller Antrag zu dem neuen Bau erwartet.

Bei dem neuen Hauptquartier soll es sich um eine Reihe von Baldachin-artigen Gebäuden handeln. Das neue Areal soll laut dem Bericht auch Fußgänger- und Radwege enthalten.

Kritik

An den Plänen gibt es auch Kritik, denn einige Vertreter der Kleinstadt Mountain View befürchten - noch mehr als jetzt schon - “überrannt” zu werden. Einerseits schaffen die großen IT-Konzerne im Silicon Valley zwar zahlreiche Arbeitsplätze, gleichzeitig belasten sie aber auch die Infrastruktur und sorgen für extrem gestiegene Immobilienpreise.

Allein Google beschäftigt 20.000 Mitarbeiter in Mountain View. In benachbarten kleinen Städten haben Apple, Facebook und Co ihre Firmensitze. Viele der Mitarbeiter pendeln zwischen den Firmenzentralen und dem nahe gelegenen San Francisco bzw. , was für ein immenses Verkehrsaufkommen sorgt. Viele Anrainer haben Probleme, sich auf die Veränderungen in den kleinen Städten einzustellen, die mit dem Boom des Silicon Valley in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten einhergehen.