Ankündigung
01/21/2012

Google schließt weitere Dienste

Auch Online-Bildbearbeitungstool Picnik betroffen

Das US-Internetunternehmen Google hat die Schließung weiterer Dienste und Produkte angekündigt. Laut einem am Freitag im Unternehmensblog veröffentlichten Posting soll etwa das Online-Bildbearbeitungsdienst Picnik geschlossen werden. Der Bildbearbeitungsdienst soll künftig in das Google Online-Netzwerk Google+ integriert werden und werde am 19. April dichtgemacht, hieß es dazu im Picnik-Blog.

Von der Ausmusterung bei Google sind unter anderem auch Google Message Continuity (GMC), ein Back-up-Dienst für Geschäftskunden, das Webanalysetool Urchin, das die Grundlage für Google Analytics bildet, sowie Social Graph API betroffen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte sich Google von einer Reihe unrentabler und wenig nachgefragter Angebote verabschiedet. Zueletzt fielen etwa das Kommunikationssystem Wave und den Wikipedia-Klon Knol Schließungen zum Opfer

Mehr zum Thema

  • Google stellt Wave und Knol ein
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.