Wettbewerb
06/23/2011

Grünes Licht für Siteco-Übernahme von Osram

EU steht Fusion von Beleuchtungsspezialisten nicht im Weg

Die Siemens-Tochter Osram hat grünes Licht aus Brüssel für die Übernahme des Beleuchtungsspezialisten Siteco bekommen. Die Europäische Kommission teilte am Donnerstag mit, die Fusion werde einen effektiven Wettbewerb nicht behindern. Die gemeinsamen Marktanteile seien vergleichsweise gering. Sowohl auf dem Markt für Leuchten wie auch für Komponenten gebe es noch immer eine Reihe von Rivalen.

Siteco ist eine frühere Siemens-Tochter, die nun zurückgeholt werden soll in den Münchner Technologiekonzern. Ende Februar hatte der DAX-Konzern den Deal angekündigt. Der Kaufpreis liegt im niedrigen dreistelligen Millionen-Bereich.

Siteco erwirtschaftete zuletzt mit 1.250 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 220 Mio. Euro und fertigt in Deutschland und China unter anderem Straßenlaternen und Fluchtlichtanlagen. Die Produkte erleuchten unter anderem die Allianz-Arena in München und den Barajas-Flughafen in Madrid. Eigentümer war zuletzt der Finanzinvestor Barclays Private Equity.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.