Advertorial
27.11.2015

Gutachten bestätigt Barrierefreiheit für Mindbreeze InSpire

Die Enterprise Search-Lösung der Linzer Software-Schmiede Mindbreeze wurde von einem unabhängigen Fachzentrum für Barrierefreiheit mit "sehr gut zugänglich" bewertet.

Barrierefreiheit bei Softwarelösungen spielt eine immer wichtigere Rolle. Daher ließ Mindbreeze ihre Enterprise Search- und Big Data-Lösung von der Pfennigparade, Fachzentrum für Barrierefreiheit im Internet, als unabhängige Prüfstelle bewerten und ein unabhängiges Gutachten nach BITV 2.0, der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung 2.0, erstellen.

"Ich bin beeindruckt vom Engagement und Umfang der Maßnahmen seitens Mindbreeze. Der hohe Qualitätsstandard der Anwendung und das dadurch erzielte sehr gute Ergebnis sind bemerkenswert", unterstreicht Josef Plötz aus dem Fachbereich OpenWebServices bei der Pfennigparade, das Ergebnis des Tests.

Mindbreeze InSpire ist die erste Enterprise Search- und Big Data-Lösung, welche von der Pfennigparade bewertet wurde. Der übliche und anerkannte Maßstab für die Bewertung von Internetangeboten ist der BITV-Test, der hier durch einen Gebrauchstauglichkeitstest ergänzt wurde, um alle Testkriterien abzudecken. Mindbreeze InSpire (Search Appliance) hat im Rahmen eines BITV-Tests mit einem Gesamtergebnis von 98,75 Punkten abgeschnitten. Die Komponente ist damit sehr gut zugänglich.

Ein Zeichen setzen

Mit diesem Engagement erleichtert Mindbreeze die Bereitstellung von Informationen und die Integration von Menschen mit besonderen Bedürfnissen in den Arbeitsalltag dramatisch. Die Anwendung ist intuitiv bedienbar und der Benutzer erhält sofort übersichtlich aufbereitet die gewünschten Informationen.

"Damit wollen wir auch ein Zeichen setzen. Barrierefreiheit ist im Zeitalter der Digitalen Transformation keine nice-to-have sondern eine must-have Fähigkeit von Anwendungen. Insbesondere Enterprise Search Anwendungen sind gefordert, die digitale Kluft (Digital Divide) im Unternehmen nachhaltig zu schließen. Wir freuen uns über das erreichte Top Ergebnis. Denn seit vielen Jahren legen wir in unserer Produktentwicklung großen Wert darauf, dass die Benutzerschnittstellen-Elemente und deren Interaktion barrierefrei sind. Dafür haben wir anerkannte Experten bei uns im Team, ein Beispiel dafür ist unser Kollege Mario Batusic, Accessibility-Experte bei Mindbreeze. Batusic ist selbst blind und seit 2011 für den Bereich verantwortlich", sagt Jakob Praher, CTO von Mindbreeze.