Rettungsmaßnahme
06/14/2011

HP-Chef krempelt Führungsriege um

Deutscher Konzernchef Apotheker entlässt zwei Top-Manager und baut Geschäftsbereiche um.

Léo Apotheker greift beim schwächelnden Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) erneut durch: Der aus Deutschland stammende Konzernchef verkündete am Montag eine ganze Reihe von personellen und organisatorischen Veränderungen. Zwei Top-Manager gehen und die Chefs dreier wichtiger Geschäftsbereiche sind nun Apotheker direkt unterstellt.

Schlechte Verkaufszahlen bei HP
Damit reagiert Apotheker auf die schwierige Lage, in der HP steckt. Apotheker musste die Umsatz- und Gewinnprognosen für dieses Jahr bereits zurückschrauben und mahnte seine Manager eindringlich, aufs Geld zu schauen. Neben schwächelnden Absätzen im PC- und Notebookmarkt, ist HP auch bei den Tablets ein Nachzügler. Ab Juli soll mit dem TouchPad (die futurezone

) ein entsprechendes Gerät auf WebOS-Basis auf den Markt kommen.

Apotheker war im November eigentlich mit dem Vorsatz angetreten, mehr Geld in Forschung und Entwicklung zu stecken und sich auf Innovationen zu konzentrieren. Doch nun ist der ehemalige Lenker des deutschen Softwarekonzerns SAP damit beschäftigt, das Unternehmen auf die neue Marktlage einzustellen.

Hardware und Services direkt Konzernchef unterstellt

Verwaltungschef Pete Bocian und IT-Chef Randy Mott verlassen HP nach Firmenangaben mit sofortiger Wirkung. Die Stelle des Verwaltungschefs wird komplett gestrichen, für den IT-Chef sucht Apotheker einen Nachfolger. Der Verantwortliche für das Geschäft mit Hardware und Services speziell für Firmen wird dem Konzernchef nun direkt unterstellt, genauso wie der Chef der Software-Sparte und der Vertriebschef. „Diese Geschäftszweige spielen eine zentrale Rolle bei unserem Wachstum und Erfolg“, begründete Apotheker die Schritte.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.