B2B
11.03.2011

HP: PC-Sparte wird nicht verkauft

Computerhersteller tritt Gerüchten entgegen

Der US-Technologiekonzern Hewlett Packard ( HP) hat einen Medienbericht über den Verkauf seiner PC-Sparte zurückgewiesen. HP trenne sich nicht von seinem Kerngeschäft, teilte der weltgrößte Computerhersteller am Donnerstag mit.

Die chinesischsprachige „Commercial Times“ aus Taiwan hatte zuvor geschrieben, HP wolle die Computerproduktions-Sparte feilbieten. Die „unverantwortliche“ Berichterstattung der Zeitung müsse als Marktgeflüster und Spekulation abgetan werden, teilte der Konzern weiter mit.