© HTC

Smartphones

HTC erholt sich dank Kosteneinsparungen

Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat die Erwartungen der Analysten im dritten Quartal weit übertroffen. Der Konzern konnte zum zweiten Mal in Folge einen Gewinn verbuchen, mit 640 Millionen New Taiwan Dollar (16,7 Millionen Euro) war der Gewinn deutlich höher als erwartet. Analysten rechneten lediglich mit 216 Millionen NTD (5,6 Millionen Euro). Zugleich fiel jedoch der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent.

Neue Geräte im Herbst

Verantwortlich dafür war vor allem der Juli, in dem die Smartphone-Umsätze um ein Drittel zurückgingen. Im August konnte man sich mit einem Plus von zehn Prozent etwas erholen. Das hohe Plus führt HTC vor allem auf Kosteneinsparungen im Marketing und Verkaufs-Bereich zurück. Der Herbst könnte HTC aber wieder ein Plus bescheren. Kommende Woche sollen neue Smartphones mit Fokus auf die Kamera-Funktion vorgestellt werden. Ende Oktober könnte das neue Google-Tablet Nexus 9, das von HTC gebaut wird, folgen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!