© HP

Theorie
09/13/2011

HTC erwägt Kauf von HPs WebOS

Cher Wang, Vorstandsvorsitzende von HTC, überlegt ein Betriebssystem zu kaufen. WebOS sei im Rennen, man überlege, wolle aber nicht Hals über Kopf entscheiden. Auch andere Betriebssysteme seien eine Option, so die Managerin.

Wer sich für ein HTC-Smartphone entschied, hatte bislang die Wahl zwischen Android und Windows Phone als Betriebssystem. Das Angebot könnte künftig breiter werden. Vorstandsvorsitzende Cher Wang gab in einem Interview mit dem taiwanesischen Economic Observer bekannt, dass der Kauf von fremden Betriebssystemen überlegt wird. Dies berichtet die Central News Agency aus Taiwan. Die öffentlichkeitsscheue  Managerin sagte, dass dies intern ein Thema sei und diskutiert wird, jedoch wolle man nicht impulsiv handeln. Dem Bericht zufolge sei WebOS im Rennen, allerdings nur eine von mehreren Möglichkeiten. Welche Software noch als Übernahmeziel gilt wird nicht erwähnt.

Eigenes System oder modifizierte Fremd-Software
Wang zufolge habe man jedenfalls die Möglichkeiten, mit jedem Betriebssystem zu arbeiten und dieses auch den eigenen Vorstellung anzupassen. Dies ist etwa der Fall bei Android und HTC Sense. Laut Wang müsse man deshalb nicht zwangsläufig ein eigenes OS kaufen oder betreiben. Dem zufolge ist es wahrscheinlich, dass bei einem Kauf von WebOS das System von HTC stark modifiziert werden würde.

Bislang galt Samsung als wahrscheinlicher Kandidat für einen Kauf von WebOS. Die Südkoreaner haben dies jedoch bestritten – und mit Bada 2.0 erst kürzlich eine neue Version des eigenen OS vorgestellt. Geschürt wurden die Gerüchte auch durch die Übernahme von Motorola durch Google.