epa03822074 A photo made available on 12 August 2013 shows the logo of Taiwan cellphone maker HTC at the 2013 Taipei Comuter Application Show in Taipei, Taiwan, on 04 August 2013. HTC on 12 August 2013, announced it has teamed up with Hollywood actor Robert Downey Jr. to launch a market compaign for HTC cellphone under a two-year contract. The first ad will appear on YouTube on 15 August, folllowed by TV and cinema slots. HTC, which launched HTC One smartphone in February 2013, is facing fierce competition from Apple and Samsung. EPA/DAVID CHANG

© APA/DAVID CHANG

Abgestürzt
02/10/2014

HTC kann Talfahrt auch im Weihnachtsquartal nicht stoppen

Der taiwanische Smartphone-Hersteller verbuchte im vierten Quartal 2013 einen operativen Verlust von rund einer Milliarde Euro, der Umsatz brach weiter stark ein.

Der Smartphone-Hersteller HTC kann seine Talfahrt nicht stoppen. Für das laufende erste Quartal kündigte das Unternehmen aus Taiwan rote Zahlen und einen weiteren Umsatzrückgang an. Zuletzt sackten die Erlöse im Weihnachtsquartal um 28,5 Prozent auf 42,9 Milliarden Taiwan-Dollar (gut eine Milliarde Euro) ab. Nur dank dem Verkauf des Anteils am Kopfhörer-Spezialisten Beats gab es einen dünnen Quartalsgewinn von 310 Millionen Taiwan-Dollar (7,5 Mio Euro).

Magere Umsätze

Im laufenden ersten Quartal werde der Umsatz noch weiter auf 34 bis 36 Milliarden Taiwan-Dollar sinken, räumte HTC am Montag ein. Das wäre ein Minus von mindestens 16 Prozent im Jahresvergleich. Den erwarteten Verlust bezifferte HTC auf 2,1 bis 2,6 Taiwan-Dollar pro Aktie. Das könnte nach bisheriger Aktienzahl auf ein Minus von mehr als 2,5 Milliarden Taiwan-Dollar (60 Mio Euro) hinauslaufen. Der Konzern setzte im vergangenen Jahr massiv auf das teure Flaggschiff-Modell HTC One, das zwar sehr gute Kritiken bekam, aber dennoch nur wenige Käufer anlockte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.