B2B
10/05/2012

Huawei erwägt Börsengang

Notierung in USA bevorzugt, aber auch Hongkong oder London möglich

Der chinesische Telekomausrüster Huawei Technologies denkt einem Zeitungsbericht zufolge über einen Börsengang nach. Der Konzern neige zu einer Notierung in den USA, ziehe aber auch Hongkong oder London in Erwägung, berichtete das „Wall Street Journal" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Ein Börsengang könne Huawei helfen, transparenter zu werden und damit bessere Chancen auf wichtige Aufträge in Märkten wie den USA zu bekommen. Eine Entscheidung dazu sei aber noch nicht gefallen. Das Unternehmen wolle sich zunächst von Investmentbanken beraten lassen. Von Huawei war dazu vorerst keine Stellungnahme zu erhalten.

Mehr zum Thema

  • Huawei investiert Milliarden in Großbritannien
  • Huawei bringt neue Android-Tablets
  • Huawei-Router sollen Sicherheitslücken haben
  • Strahlendes aus China: Huawei Ascend P1 im Test
  • Huawei: „Noch kennt uns niemand“