B2B 14.09.2013

Intel kauft auf Spracherkennung spezialisierte Firma

Der Prozessor-Hersteller hat das Unternehmen Indisys für geschätzte 20 Millionen Euro gekauft. Die spanische Firma hat Expertise bei Sprachsteuerung und -erkennung.

Vergangenen Juli kaufte Intel das auf Gestensteuerung spezialisierte Unternehmen Omek. Nun folgt die nächste Übernahme, die mit alternativen Steuerungskonzepten von Geräten zu tun hat. Gekauft wurde die spanische Firma Indisys, die sich mit Spracherkennung und Sprachsteuerung beschäftigt. Wie Techcrunch berichtet, soll der Deal rund 20 Millionen Euro gekostet haben, eine offizielle Summe gibt es jedoch nicht. Der Großteil der Mitarbeiter der in Sevilla ansässigen Firma wechselt zu Intel.

Forschungsschwerpunkt Sprache

Mit der Übernahme kauft Intel Expertise bei Linguistik und Künstlicher Intelligenz zu. Bis dato nutzt Intel vor allem die Software-Lösungen des Marktführers Nuance, mit dem man eng kooperiert. Intel selbst will Sprach- und Gestensteuerung fix in kommende Ultrabook-Generationen integrieren. Hierfür müssen Hersteller künftig eine Kinect-ähnliche Kamera sowie mindestens zwei Mikrofone in den Notebooks verbauen. Auch wird dieses Jahr für diese Themengebiete ein Millionen-schwerer Fonds aufgelegt. Nach Apple, Google und Microsoft ist Intel ein weiterer Großkonzern, die stark auf Spracherkennung setzt.

( futurezone ) Erstellt am 14.09.2013