Rakuten-CEOHiroshi Mikitani bei der Bekanntgabe der Übernahme

© Reuters/YUYA SHINO

Übernahme
02/14/2014

Japanischer Online-Händler Rakuten kauft Viber

Die Kommunikations-App Viber mit rund 300 Millionen Nutzern wird vom japanischen Online-Händler Rakuten übernommen.

Der Preis, den Rakuten für die App bezahlt, liegt bei 900 Millionen Dollar, wie Rakuten am Freitag mitteilte. Viber bietet Internet-Telefonie und einen Messaging-Dienst an. Rakuten-Chef Hiroshi Mikitani folgt damit dem Weg der Handelsplattform Ebay, die 2005 den Online-Kommunikationsdienst Skype kaufte. Allerdings erfüllten sich die Hoffnungen auf Synergie-Effekte dort nicht und Ebay verkaufte Skype 2011 an Microsoft weiter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.