© Deleted - 546987

Wettbewerb

Kanadische Behörden ermitteln gegen Apple

Wie aus in dieser Woche eingereichten Gerichtsunterlagen hervorgeht, die der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag vorlagen, prüft Behörde, ob Apple wettbewerbswidrig gehandelt hat. Konkret geht es um die Frage, ob Apple bei den Verhandlungen die Telekomkonzerne unter Druck gesetzt hat, Konkurrenzmodelle im Rahmen von gestützten Mobilfunkverträgen zu höheren Preisen zu verkaufen.

Die Ermittlungen gehen bis ins Jahr 2008 zurück, als das iPhone auf den Markt kam. Apple war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare