© dapd/Sascha Schuermann

Streit

Kellerhals drängt auf rasche Lösung bei Media-Saturn

Im Dauerstreit um Europas größte Elektronikmarktkette Media-Saturn fordert Minderheitseigentümer Erich Kellerhals nun eine rasche Lösung von der Metro. „Die Zeit drängt. Das Unternehmen leidet“, sagte der 74-jährige Unternehmer in einem Interview des „Handelsblatts“ (Mittwoch). „Wenn wir keine Lösung finden, geht es mit Media-Saturn weiter bergab.“

Machtkampf

Kellerhals appellierte an alle Beteiligten: „Wir müssen einen Weg finden, den alle gehen können und wollen: Metro-Aktionäre, Metro-Vorstand und meine Familie.“ Gleichzeitig machte der Metro-Mitbegründer aber auch die Grenzen seiner Kompromissbereitschaft deutlich: „Ich will meinen Einfluss im Unternehmen behalten, weiter mitwirken“, sagte er.

Die Metro und Kellerhals streiten sich seit mehr als drei Jahren über die Macht bei der Handelskette. Die Metro hält zwar einen 78-Prozent-Anteil an der Elektronikkette. Doch verfügt Mitbegründer Kellerhals nach wie vor über ein Vetorecht in der Gesellschafterversammlung. Dabei kann sich der Konzern interne Konflikte angesichts der harten Konkurrenz aus dem Internet derzeit eigentlich nicht leisten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare