B2B
06.06.2011

Lady Gaga und Eric Schmidt als Investoren

Die Pop-Ikone Lady Gaga und der Ex-Google-Chef Eric Schmidt investieren in das gleiche Start-up - eine künftige Online-Community von Gagas Manager.

Backplane heißt das Start-up, das unteren anderem von Lady Gagas Manager Troy Carter gegründet wurde. Ein Team von sieben Personen arbeitet an der Umsetzung der Idee, einer Art Online-Community für Musiker und Sportler, heißt es in der New York Times. Die Idee kam Carter nach einem Treffen mit Steve Jobs, der ihn und Lady Gaga um Feedback für das damals neu gegründete Ping gebeten hatte.

Auch Lady Gaga investiert in Backplane, sie besitzt etwa 20 Prozent der Firmenanteile. Eine weitere Summe in der Höhe von einer Million US-Dollar hat Tomorrow Ventures investiert, die Firma wiederum wurde von Eric Schmidt gegründet. Somit sind Lady Gaga und Eric Schmidt beide Investoren von Backplane.

Nähere Informationen über den zukünftigen Online-Dienst wurden noch nicht veröffentlicht. Es soll jedoch eine Art Online-Community für Künstler werden. So wird etwa Social Media für das Marketing von Musik immer wichtiger. Lady Gaga führt mit über zehn Millionen Twitter-Followern das extra eingeführte Billboard-Social-Media-Ranking an.

Mehr zum Thema