B2B
08.11.2012

Lenovo steigert Umsatz und Gewinn

Konnte beim PC-Absatz Branchenführer Hewlett-Packard überholen

Der chinesische Hersteller Lenovo schlägt sich im schrumpfenden PC-Markt weiterhin deutlich besser als die meisten Rivalen. In dem Ende September abgeschlossenen zweiten Geschäftsquartal steigerte Lenovo den Umsatz um elf Prozent auf 8,67 Milliarden Dollar (6,77 Mrd Euro). Der Gewinn wuchs um 13 Prozent auf 162 Millionen Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Lenovo schloss in dem Quartal laut Marktforschern beim PC-Absatz zum langjährigen Branchenführer Hewlett-Packard auf oder überholte ihn sogar knapp. Zum Wachstum trug auch die Übernahme des deutschen Aldi-Lieferanten Medion bei. Lenovo war mit dem Kauf der PC-Sparte von IBM 2005 in die Spitzenliga der Branche aufgestiegen.

Mehr zum Thema

  • Lenovo neue Nummer eins am PC-Markt
  • PC-Markt schrumpft vor Start von Windows 8
  • Lenovo kündigt neue Windows 8-Tablets an
  • Lenovo eröffnet Werk in den USA