© REUTERS

Geschäftszahlen

Lenovo trotzt PC-Flaute

Der chinesische Computer-Hersteller Lenovo kann sich mit deutlichen Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn von der Flaute in der PC-Branche abkoppeln. Lenovo meldete für das vergangene Vierteljahr ein Umsatzplus von zwölf Prozent auf 9,36 Milliarden Dollar (6,9 Mrd Euro). Der Gewinn sprang in dem Ende Dezember abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal um gut ein Drittel auf 205 Millionen Dollar hoch, auch wegen Sonderposten.

Auf dem Weg zum Marktführer
Lenovo ist auf Kurs, die Spitzenposition im PC-Geschäft vom langjährigen Marktführer Hewlett-Packard zu übernehmen. Dem chinesischen Unternehmen, das 2005 die PC-Sparte von IBM kaufte, hilft unter anderem die starke Position auf seinem boomenden Heimatmarkt.

Mehr zum Thema

  • Bericht: Lenovo könnte RIM übernehmen
  • Lenovo kündigt Chromebook an
  • Sharp will Fernseherfabrik an Lenovo verkaufen

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!