B2B
04.12.2014

Manager-Exodus bei Samsungs Smartphone-Sparte

Führende Manager aus der Smartphone-Sparte von Samsung werden einem Insider zufolge das südkoreanische Unternehmen verlassen.

Es handle sich um drei Stellvertreter, die direkt an den Spartenchef J.K. Shin berichteten, sagte ein mit der Situation Vertrauter am Donnerstag zur Nachrichtenagentur Reuters. Zu den Gründen äußerte er sich nicht.

Marktanteile schwinden

Der südkoreanische Elektronik-Konzern verliert im wichtigen Smartphone-Geschäft seit Monaten Marktanteile - im Billigsegment durch die Konkurrenz aus China, bei den Premiumgeräten durch die neuen iPhones des US-Rivalen Apple. Außerdem dürfte der Konzerngewinn 2014 erstmals seit drei Jahren wieder zurückgehen.

Umbaupläne

Samsung wollte sich nicht zu den Berichten äußern. Es wird erwartet, dass das Unternehmen nächste Woche Pläne für einen größeren Umbau vorlegt. In Medienberichten hieß es bereits, Samsung werde etwa ein Viertel der Management-Positionen im Smartphone-Geschäft streichen und erwäge auch einen Ausstieg aus der Medizintechnik.