B2B
06/18/2013

Mark Zuckerberg trifft Samsung-Chef

Der Facebook-Gründer und CEO Mark Zuckerberg hat sich in Südkorea mit Samsungs Chef Shin Jong Kyun getroffen, um Strategien für Werbung auf mobilen Geräten und Partnerschaften zu besprechen. Zuvor traf er die südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye.

Mark Zuckerberg hat am Dienstag Samsung einen Hausbesuch abgestattet. Über den Grund des Besuchs wollte er beim Verlassen der Firmenzentrale nichts sagen, berichtet Bloomberg. Auch die südkoreanische Facebook-Niederlassung will keine Auskunft über Zuckerbergs Südkorea-Reise geben.

Lee Don Joo, der Chef von Samsungs Mobile-Sparte, zeigte sich etwas gesprächiger. Zuckerberg und Samsungs Präsident Chef Shin Jong Kyun hätten darüber gesprochen, wie man die Werbeeinnahmen auf mobilen Plattformen steigern könne und über den Stand der IT-Industrie. Auch mögliche Partnerschaften seien Gesprächsthema gewesen. Konkrete Informationen gibt es keine, auch ob Samsung ein Smartphone mit vorinstallierter „Facebook Home"-Oberfläche vorstellen wird, ist nicht bekannt.

Zuvor hatte sich Zuckerberg mit der südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye getroffen. Laut ihrer Website habe sie mit dem Facebook-Gründer über Möglichkeiten zur Förderung von Start-ups besprochen. Zuckerberg soll zu ihr gesagt haben, dass er zukünftig mehr in Südkorea investieren und Facebook als Plattform für Start-ups nutzen wolle.

Mehr zum Thema

  • Facebook-Chef traurig über Aktienentwicklung
  • Facebook nimmt mehr Geld über Smartphones ein
  • Facebook verliert weiter Millionen Nutzer
  • Facebook Home soll auch für iOS kommen