WERBUNG
20.12.2016

Messgerät für digitale Raumklima-Bestimmung

Die Firma FP Floorprotector entwickelte die hmbox, eine Machine-to-Machine Lösung für die Baubranche, die das Raumklima in Trockenbauten bestimmen kann.

Die Lösung kann auch den optimalen Zeitpunkt für die Weiterverarbeitung von Bodenbelägen melden. Als Weiterentwicklung werden solche Geräte nun bald auch in Dächern verbaut. Mittendrin: SIM Chips der Telekom Austria Group M2M!

Die hmbox der Firma fp floor protector GmbH ist ein digitales Messgerät, welches Baufirmen einiges an Kosten und Mühen ersparen kann: Sensoren eines im Estrich angebrachten Moduls messen die relative Luftfeuchtigkeit, Temperatur sowie das Raumklima und die Belegreife von Untergründen exakt und störungsfrei und tragen dadurch zur zeitgerechten Weiterverarbeitung der Materialien bei – ganz ohne mühsame und zeitaufwendige Kontrollgänge durch Bauarbeiter.

M2M Chips integriert

Die Telekom Austria Group M2M liefert dafür globale M2M SIM Chips für die reibungslose Übertragung der Messdaten mittels GSM. Mit der Machine-to-Machine Technologie werden die Daten und Messergebnisse digital übertragen und über eine kostenlose App für Anwender wie den Bauherren, Architekten und Bauleiter zur Verfügung gestellt, welche die Daten jederzeit abrufen können. Die empfangenen Daten helfen den verantwortlichen Arbeitern, den optimalen Zeitpunkt für die Weiterverarbeitung des Bodenbelages festzulegen, außerdem werden die Daten automatisch dokumentiert. Zuständige Personen sind dadurch immer über den Zustand ihrer Arbeit informiert, und wissen, wann der Untergrund bereit für die weiteren Arbeitsschritte ist.

Das Produkt ist nicht nur in Böden ein wahrer Helfer, sondern wird in abgewandelter Form in Zukunft auch in Dächern verbaut werden. Auch hier sollen wichtige Informationen direkt im Dach ermittelt und an die Baufirma übersandt werden, dadurch kann beispielsweise vor Nässe oder fehlerhafter Isolation gewarnt werden.

Roaming-Partner

Nachdem die Firma FP Floor protector mit der Telekom Austria Group M2M Managed Connectivity Lösung für die Bodenbelagmessung äußerst zufrieden war, entscheid sie sich dafür, auch für die Weiterentwicklung deren M2M SIM Chips einzubauen. Eine Voraussetzung für den Auftrag war, wie auch schon für die hmbox, dass mehrere Roaming Partner pro Land inklusive nationalem Roaming in Österreich mit einer professionellen Administrationsoberfläche sowie einer kundenspezifischen Roaming Zone mit Nordamerika, Australien und Neuseeland angeboten werden - Anforderungen, welchen die Telekom Austria Group M2M in höchstem Maße entsprechen konnte.