Ausgestellt
01/18/2012

Microsoft bekennt sich zur CeBIT-Messe

Anfang März will der Konzern in Hannover mit umfangreichem Programm punkten.

Nach der Absage an die CES will Microsoft zur CeBIT in Hannover wie gewohnt und in gleicher Stärke Präsenz zeigen. „Wir werden diesmal auch wieder stärker Produkte und Anwendungen für den Verbrauchermarkt in den Fokus rücken“, sagte Ralph Haupter, Geschäftsführer von Microsoft Deutschland. Anders als bei der Consumer Electronics Show in Las Vegas könne Microsoft in Hannover neben aktuellen Produktankündigungen auch komplexere kommerzielle Lösungskomponenten präsentieren. „Die CeBIT hat einen ganz anderen Charakter als die CES“, sagte Haupter. „Die Abhängigkeit von Produktankündigungen ist auf der CES viel größer.“

Microsoft will neben Windows Phone, dem interaktiven Tisch Surface 2.0, neuen Smartphones mit Windows Phone und vielen Tablets auch die Bewegungssteuerung Kinect für Windows in neuen Anwender-Szenarien zeigen.

CeBIT stellt sich breiter auf
Die CeBIT (6. bis 10. März) hatte sich in den vergangenen Jahren nach einer wenig erfolgreichen Ausrichtung als Business-Messe wieder für Produkte und Anwendungen der Unterhaltungselektronik geöffnet. Diese ziehen nicht nur private Nutzer, sondern auch die Geschäftskunden an. In diesem Jahr will die Messe ihre Position als „wichtigste Veranstaltung für digitale Technologien“ weiter ausbauen, sagte CeBIT-Chef Frank Pörschmann.

Auch Content-Anbieter will die CeBIT diesmal nach Hannover locken. Die neue C3 Conference soll Verleger, Spieleentwickler, Musik- und Filmproduzenten mit Vertretern der IT-Industrie zusammenbringen, um zukünftige Geschäftsmodelle zu erarbeiten. Im Mittelpunkt der Messe stehen Themen und Trends aus der IT, darunter Cloud Computing, Soziale Medien, mobile Geräte und Sicherheit in IT-Systemen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.