B2B 30.05.2014

Microsoft kooperiert mit Salesforce im Cloud-Geschäft

Die Konkurrenten gehen eine strategische Partnerschaft ein, die Salesforce-Plattform lässt sich künftig mit Microsoft-Produkten verbinden.

Microsoft geht mit dem Konkurrenten Salesforce eine strategische Partnerschaft ein. Kunden von Salesforce können künftig auf die Plattform des Spezialisten für Unternehmenssoftware aus der Cloud direkt über Microsofts Betriebssysteme Windows und Windows Phone 8.1 zugreifen, teilten die Unternehmen mit. Mit der neuen Kooperation führt Microsoft-Chef Satya Nadella die Partner-Strategie des Konzerns mit einst erbitterten Gegnern im wichtigen Cloud-Geschäft weiter fort. Auch mit Europas größtem Softwarehaus SAP und dem US-Schwergewicht Oracle arbeitet Microsoft trotz aller Rivalität zusammen.

Verbindung mit Salesforce

Microsofts Online-Büropaket Office 365 soll sich künftig direkt mit der Plattform für das Kundenmanagement verbinden lassen. Dafür werde es unter anderem auch eine Salesforce App für Outlook geben. Die Cloud-Angebote OneDrive und SharePoint von Microsoft sollen werden über die Salesforce-Anwendungen als integrierte Speicherlösungen zugänglich sein. Mit der Kooperation wollen die Unternehmen ihren Kunden Brücken bauen, die die Arbeit erleichern und die Produktivität steigern sollen, sagte Salesforce-Chef Mark Benioff.

( DPA ) Erstellt am 30.05.2014