B2B
06.07.2017

Microsoft will 3000 Mitarbeiter entlassen

Vor allem im Verkaufs-Bereich und außerhalb der USA will Microsoft tausende Stellen kürzen, um sich besser auf sein Cloud-Geschäft zu konzentrieren.

Nicht aus Einsparungsgründen, sondern aufgrund einer internen Umstrukturierungs-Absicht will Microsoft 3000 Mitarbeiter entlassen, berichtet CNBC. Die Stellen sollen vor allem im Verkaufsbereich und vor allem außerhalb der USA abgebaut werden. "Wir benachrichtigen heute einige Angestellte, dass ihre Jobs überdacht werden und ihre Positionen eliminiert werden", wird ein Unternehmenssprecher zitiert. "Wie alle Unternehmen evaluieren wir unser Geschäft auf regulärer Basis. Das kann zu Investitionen in manchen Bereichen führen, aber auch manchmal zu Umverteilungen in anderen."

Wohin die Umverteilung im Verkaufs-Team gehen soll, scheint klar. Microsofts Cloud-Plattform Azure wirft immer mehr Gewinne ab. Im letzten Jahr ist das Cloud-Geschäft um 93 Prozent gewachsen. Wer im Verkauf von Cloud-Produkten versiert ist, könnte also schon bald von Microsoft angeheuert werden. Das Unternehmen betont, dass 3000 Angestellte nur einen kleinen Bruchteil der gesamten Belegschaft ausmachen. In den USA hat Microsoft 71.000 Angestellte, außerhalb der USA sind es 121.000.