B2B
09.08.2013

Milliardär Slim will KPN übernehmen

Der mexikanische Milliardär Carlos Slim, der in Österreich Kernaktionär bei der Telekom Austria ist, will sein Geschäft in Europa ausweiten und hat ein Übernahmeangebot für den niederländischen Telekomkonzern KPN abgegeben.

Der von ihm kontrollierte Mobilfunkanbieter America Movil bot am Freitag 2,40 Euro je Aktie für den niederländischen Konzern. 30 Prozent von KPN gehören America Movil bereits. Mit dem Angebot will sich das südamerikanische Unternehmen den Mehrheitsanteil sichern.

Erst kürzlich hatte Slim, der mit Microsoft-Gründer Bill Gates um den Titel des reichsten Mannes der Welt wetteifert, seinen Widerstand gegen die

angekündigt. Berichten zufolge hält er das Angebot für zu niedrig. Slim will das Angebot für E-Plus nun genau bewerten, hieß es. Eine endgültige Entscheidung werde bis zur außerordentlichen Hauptversammlung fallen.

Mehr zum Thema

  • Hohe Kartellstrafen für Carlos Slim
  • Peciks Telekom-Anteile an Slim übertragen