B2B
27.06.2011

Mobiles Internet: Apple schlägt Android

Während aktuellen Statistiken zufolge bereits mehr Android-Smartphones als iPhones verkauft werden, hat Apple bei der mobilen Internetnutzung aber immer noch die Nase vorne. Einer deutschen Studie zufolge gehen immer noch mehr als 50 Prozent aller mobil angesurften Seiten auf iPhone, iPad oder iPod touch zurück. In Österreich sitzt Android Apple aber bereits im Nacken.

Laut einer aktuellen Erhebung des Werbeunternehmens madvertise kommt Apple mit seinen iOS-Geräten im April 2011 in Deutschland auf 50,4 Prozent Marktanteil. Platz zwei aller mobilen Seitenaufrufe nimmt Android mit 29,55 Prozent ein. Auf dem dritten Platz landet – interessanterweise mit steigender Tendenz – die Symbian-Plattform mit knapp über 18 Prozent. Die Werte hat madvertise aus den Page Impressions seiner plattformübergreifenden Internetangebote ermittelt. Weltweit kommt madvertise eigenen Angaben zufolge auf 1,4 Mrd. Page Impressions monatlich.

Apple iOS weiterhin vor Android
Aktuelle Statistiken vergleichbarer Unternehmen wie etwa StatCounter zeigen ein ähnliches Bild. Auch hier liegt Apples iOS in Deutschland mit 56,66 Prozent im Mai 2011 weit vor Android mit 26,07 Prozent. Der vorübergehende Höhenflug von Symbian ist in den StatCounter-Daten nicht ersichtlich. Allen Statistiken gemein ist, dass Apple im vergangenen Jahr bis zu zehn Prozent einbüßte, was das mobile Ansteuern von Webseiten betrifft. Android befindet sich mit Ausnahme der April-Statistik von madvertise hingegen im Höhenflug.

Vor allem in Österreich erfreut sich die Android-Plattform – will man den StatCounter-Daten glauben – noch größerer Beliebtheit als in Deutschland. Hierzulande schrammt das iOS-Betriebssystem im Monat Mai zwar auch nur knapp an den 50 Prozent vorbei, mit über 37 Prozent und stark steigender Tendenz liegt Android aber bereits in Reichweite. Seit August 2010 konnte die Android-Plattform den Anteil zudem fast verdoppeln, während das iPhone etwa zehn Prozent an Marktanteil einbüßte.

Windows und Symbian abgeschlagen

Sämtliche andere Plattformen wie Windows Phone oder Blackberry spielen eine klar untergeordnete Rolle. Symbian kommt bei der mobilen Internetnutzung in Österreich laut StatCounter gerade noch auf 6,55 Prozent. Im Juni 2010 waren es immerhin noch über 18 Prozent.