Studie
03/18/2011

Musik-Streaming-Dienste wachsen rasant

ABI Research prognostiziert bis 2016 weltweit mehr als 160 Millionen zahlende Nutzer

Musik-Streaming-Dienste wie Spotify und Rhapsody sollen in den nächsten fünf Jahren rasant wachsen. Das geht aus einer Studie von ABI Research hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Ende des Jahres soll die Anzahl zahlender Kunden weltweit 5,9 Millionen betragen, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Mobile Nutzung bringt Wachstum
Bis 2016 prognostiziert ABI Research weltweit bereits 161 Millionen Nutzer. Das entspreche jährlichen Wachstumsraten von 95 Prozent, so die Analysten. Das Wachstum werde vor allem durch die steigende Nutzung von Smartphones zum Musikonsum getrieben.

Diensteanbieter und Labels gewinnen
Gewinner dieser Entwicklung sind laut ABM Research Diensteanbieter und Konsumenten. Auch Labels würden von der steigenden Popularität mobiler Streaming-Angebote profitieren, da diese Angebote Alternativen zur unvergüteten Nutzung im Netz bieten.

Musiker verlieren
Für Musiker werde es hingegen zunehmend schwer, ihren Lebensunterhalt mit Musikaufnahmen zu verdienen, hieß es, da die Tantiemen aus solchen Diensten vergleichsweise gering sind.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.