B2B
01.01.2011

MySpace unter Druck: Kosten reduzieren

50 Prozent der Mitarbeiter könnten entlassen werden

Für 50 Prozent der etwa 1100 Mitarbeiter des Sozialen Netzwerks MySpace könnte das neue Jahr damit beginnen, dass sie sich einen neuen Job suchen müssen. Laut einem Bericht von "AllThingsDigital" plant das Netzwerk massive Einsparungen.

In der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr wurden zudem fast alle Mitarbeiter in Zwangsurlaub geschickt. Dies war bereits ein Vorbote für die künftigen Maßnahmen. Das Management plant drastische Schritte im Personalbereich, um die Kosten zu reduzieren, da die Umsätze weiter zurückgehen.

Der Jobabbau soll auch Mitarbeiter außerhalb der USA betreffen. MySpace wollte zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen öffentlichen Kommentar dazu abgeben. Erst im Oktober versuchte sich das Netzwerk als Entertainment-Plattform neu zu positionieren.

Mehr zum Thema:

MySpace kooperiert mit Facebook
MySpace verlängert Werbedeal mit Google

(futurezone)