Genormt
05/30/2012

Neue TV-Standards für Ultra High Definition

Erste Vorschläge sehen zwei Auflösungen für UHDTV vor.

Die Internationale Telekommunikations-Union hat zwei neue Standards für HD-Fernsehen vorgeschlagen. Die Organisation nennt Ultra High Definition Television, kurz UHDTV, als nächste Stufe nach Full HD. Wie schon beim aktuelle Standard „HD Ready" werden dabei jedoch zwei verschiedene Auflösungen zusammengefasst. Geht es nach der ITU sind sowohl 3840x2160 Pixel (8 Millionen Bildpunkte) als auch 7680x4320 (32 Millionen Bildpunkte) UHDTV.

Details noch offen
Eine Unterscheidung wird aktuell nicht vorgeschlagen, in der Praxis wird wohl der Zusatz 4K sowie 8K einen Anhaltspunkt geben, welche UHD-Norm nun gemeint ist. Schon jetzt gibt es Modelle mit der „niedrigeren" Auflösung am Markt beziehungsweise sind Geräte für die kommenden Monate angekündigt. Wann die Serienproduktion von UHDTV mit 7680x4320 Pixeln beginnt, ist unklar. Ebenso offen ist, wann TV-Stationen mit der Ausstrahlung und (teuren) Produktion von UHDTV-Inhalten beginnen. Bei der von der ITU vorgeschlagenen Standards handelt es sich zudem um Empfehlungen, die sich noch ändern können.

Mehr zum Thema

  • LG stellt 55 Zoll OLED-Fernseher vor
  • Apple plant MacBook Pro mit Retina-Display
  • Samsung: OLED-TV-Verkauf startet heuer
  • Philips TV stellt neues Produktportfolio vor