B2B
10.07.2012

Neuer Chef bei Hewlett Packard Österreich

Norbert Schöfberger löst den bisherigen Leiter Rudolf Kemler ab. Der Maschinenbau-Absolvent übernimmt ab dem 31.Oktober die Verantwortung über die knapp 850 Angestellten des IT-Konzerns in Österreich.

DI Norbert Schöfberger ist ab 1. August neuer Generaldirektor von HP Österreich. In dieser Position folgt er Rudolf Kemler nach. Kemler war in den vergangenen fünf Jahren für HP Österreich zuständig und wird sich bis zum 31. Oktober aus der Geschäftsführung zurückziehen. Schöfberger verantwortet damit künftig das gesamte Hardware-, Software- und Services-Geschäft von HP in Österreich.

Schöfberger war zuletzt seit 2006 Direktor der Personal Systems Group und Mitglied der Geschäftsleitung von HP Österreich. In dieser Position trug er die Verantwortung für das gesamte PC-Geschäft. Er begann seine Karriere bei HP im Jahr 2001 als Sales Manager in der Region Zentral- und Osteuropa, seit 2004 hatte er leitende Positionen bei HP Österreich inne. Vor 2001 war er bereits in der IT-Branche in verschiedenen Sales- und Managementpositionen tätig. In Österreich beschäftigte der Konzern zuletzt rund 850 Arbeitnehmer.

Mehr zum Thema

  • HP-CEO: „Drama muss aus den Schlagzeilen“
  • HP: "Innovation findet nicht nur intern statt"