B2B 02.03.2013

Nokia-Aktie fliegt aus Top-50-Index

Der finnische Handy-Hersteller gehört nicht mehr zum Kreis der wichtigsten börsennotierten Unternehmen in Europa.

Weiterer Rückschlag für Nokia. Der ehemalige Handy-Weltmarktführer wird übereinstimmenden Berichten zufolge aus dem Stoxx-50-Index, dem Index der 50 wichtigsten börsenotierten Unternehmen in Europa, fliegen. Die Aktie wird vom Rüstungskonzern EADS ersetzt.

15 Jahre lang
Nokia war seit 1998 ununterbrochen Teil des Index. Laut der Tageszeitung „Helsingin Sanomat“ könnte die Entscheidung einen weiteren Kurseinbruch der Nokia-Aktie nach sich ziehen, weil nun erneut zahlreiche verunsicherte Anleger ihre Anteile an dem ehemaligen Vorzeige-Unternehmen abstoßen könnten. In den vergangenen drei Jahren hat die Nokia-Aktie über 70 Prozent an Wert verloren.

Mehr zum Thema

  • 35 Tage Standby: Nokias 15-Euro-Handy
  • Nokia setzt auf Einsteiger und Mittelklasse
  • Nokias günstige Lumia-Modelle angetestet
( APA/futurezone ) Erstellt am 02.03.2013