B2B
30.10.2015

Nokia erhält 910-Millionen-Euro-Auftrag aus China

China Mobile und Nokia beschließen einen Auftrag über 910 Millionen Euro. Nokia unterstützt den Mobilfunker beim Ausbau seines LTE-Netzes.

Der finnische Telekommunikationskonzern Nokia hat eine Reihe von Verträgen mit dem chinesischen Mobilfunkkonzern China Mobile unterzeichnet. Die Abkommen mit einem Gesamtwert von 910 Mio. Euro wurden laut Konzernangaben am Freitag in Peking in Gegenwart der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Chinas Ministerpräsident Li Keqiang, China-Mobile-Chef Li Huidi und dem Vize-Präsidenten von Nokia, Hans-Jürgen Bill, unterzeichnet. Letzterer ist auch Chef von Nokia Networks in Deutschland.

Nokia wird China Mobile beim Ausbau des LTE-Netzes unterstützen und außerdem Infrastruktur, Softwarelösungen, Wartungs- und Beratungsdienste liefern. China Mobile, einer der drei staatlichen Mobilfunkanbieter der Volksrepublik, will bis zum Jahresende eine Million Funkantennen aufstellen.