B2B
05.08.2011

Nokia Siemens Networks beginnt mit Jobabbau

1500 Mitarbeiter müssen gehen

Nokia Siemens Networks (NSN) hat mit dem angekündigten Abbau von Stellen bei der übernommenen Telekom-Netzwerksparte von Motorola begonnen. Ein NSN-Sprecher erklärte am Donnerstag, von den Maßnahmen seien 1500 von 6900 Stellen betroffen, zunächst an Standorten in Großbritannien. Die Übernahme für 1,2 Milliarden Dollar (843 Mio. Euro) fand im April statt.

NSN ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Siemens und Nokia das mehr 60.000 Mitarbeiter in 150 Ländern beschäftigt. Der angepeilte Teilverkauf des defizitären Joint Ventures wurde vor kurzem mangels Käufer aufgegeben.

Mehr zum Thema