B2B
13.06.2016

Nokia zieht Milliardendeal in China an Land

Nokia hat einen Ein-Jahres-Kontrakt im Wert von 1,36 Milliarden Euro mit China Mobile fixiert.

Der finnische Telekomausrüster Nokia hat sich ein Milliardengeschäft in China gesichert. Mit seinem dortigen größten Kunden China Mobile sei eine größere Rahmenvereinbarung über ein Jahr im Wert von 1,36 Mrd. Euro geschlossen worden, teilte das Unternehmen am Montag in Helsinki mit. Die Aktie legte daraufhin gegen den Trend leicht zu.

Nokia hat den bisherigen Konkurrenten Alcatel-Lucent für fast 16 Mrd. Euro geschluckt. Der Konzern hofft, dadurch im Wettbewerb mit Ericsson aus Schweden sowie den chinesischen Firmen ZTE und Huawei besser bestehen zu können. Im Zuge der Milliarden-Übernahme sollen weltweit zwischen 10.000 und 15.000 Stellen gestrichen werden.