B2B
06.05.2014

Nvidia veröffentlicht Geschäftszahlen versehentlich vorab

Der Grafikspezialist Nvidia hat nach einer Panne seine Geschäftszahlen zwei Tage früher als geplant veröffentlicht. Die Bilanz fällt trotzdem positiv aus.

Das kalifornische Unternehmen wollte eigentlich erst am Donnerstag die Bilanz des ersten Quartals vorlegen. Versehentlich sei jedoch ein Entwurf mit den Finanzergebnissen an einen internen Verteiler von rund 100 Leuten verschickt worden, erklärte Nvidia am Dienstag. Deshalb habe man sich entschlossen, die Geschäftszahlen vor Beginn des Börsenhandels zu veröffentlichen. Es kommt immer wieder vor, dass die Geschäftszahlen von Unternehmen zu früh ans Licht kommen. Das ist problematisch, weil alle Investoren die gleiche Chance haben sollen, sich in Ruhe ein Bild von der Lage der Firma zu machen.

Deshalb werden Geschäftszahlen grundsätzlich vor oder nach dem regulären Börsenhandel veröffentlicht. Bei Nvidia stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 16 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar (780 Mio Euro). Der Gewinn verbesserte sich sogar um 75 Prozent auf 137 Millionen Dollar. Die Grafikchips des Unternehmens werden in Computern oder Spielekonsolen eingesetzt. Nvidia hat sich mit stromsparenden Prozessoren für Tablet-Computer zudem einen neuen Markt erschlossen. Das Management will am Donnerstag mehr zum Geschäftsverlauf sagen.