Gericht
06/18/2011

Oracle fordert von Google 6,1 Milliarden Dollar

Im Patentstreit über Android

Im Patentstreit mit Google fordert der US-Softwarekonzern Oracle Schadenersatz von bis zu 6,1 Milliarden Dollar (4,27 Mrd. Euro). Dies ging am Freitag aus Gerichtsunterlagen hervor, deren Veröffentlichung von einem US-Richter angeordnet wurde. In den Dokumenten erklärt Google, dies sei „eine atemberaubende Summe“ die in keinem Verhältnis zu den umstrittenen Urheberrechten stehe. Die Klage wurde bereits im vergangenen Jahr eingereicht. Der Prozess soll im November starten.

Im dem Streit geht es um Googles Betriebssystem Android, das in vielen Smartphones eingesetzt wird und inzwischen eine ernste Konkurrenz für ApplesiPhone ist. Oracle wirft Google vor, bei der Entwicklung der Software wissentlich Patent- und Urheberrechte von der Java-Software verletzt zu haben. Oracle hatte Anfang 2010 den Java-Erfinder Sun Microsystems für knapp sechs Milliarden Dollar übernommen.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.