© REUTERS

Kolportiert
06/18/2014

Oracle will Micros für fünf Milliarden Dollar kaufen

Der US-Konzern plant eine Milliardenübernahme. Die Konkurrenten IBM und SAP könnten aber auch noch Gebote für die Software-Firma Micros abgeben.

Oracle will für mehr als fünf Milliarden Dollar (3,69 Mrd. Euro) die Software-Schmiede Micros Systems übernehmen. Die Verhandlungen könnten aber auch noch scheitern, hieß es in Medienberichten am Dienstag unter Berufung auf mit den Vorgängen vertraute Personen.

Micros produziert Spezial-Programme für Einzelhändler und Restaurants. Analysten gehen davon aus, dass Oracle-Rivalen wie IBM oder SAP noch höhere Gebote vorlegen könnten. Oracle lehnte eine Stellungnahme ab, bei Micros war zunächst niemand zu erreichen. Micros-Aktien stiegen an der New Yorker Börse angesichts der Nachricht um 15 Prozent.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.