B2B
22.07.2016

Paypal schließt Partnerschaft mit Visa

Der Bezahldienst Paypal kooperiert mit dem Kreditkartenunternehmen Visa. Dadurch sollen PayPal-Nutzer auch in Geschäften bezahlen können.

Der Online-Bezahldienst Paypal will über eine Partnerschaft mit Visa stärker in den Alltag vorstoßen. Mit dem Deal sollen Paypal-Nutzer unter anderem über Terminals für kontaktlose Zahlungen auch in Geschäften bezahlen können. Dieses Service soll zunächst in den USA verfügbar sein.

Paypal gab gleichzeitig bekannt, dass die Zahl aktiver Kunden im vergangenen Quartal um elf Prozent auf 188 Millionen zulegte. Der Umsatz wuchs um 15 Prozent auf 2,65 Milliarden Dollar und der Gewinn legte um sechs Prozent auf 323 Millionen Dollar zu, wie Paypal nach US-Börsenschluss am Donnerstag mitteilte. Die Aktie gewann nachbörslich zeitweise drei Prozent hinzu.

Für Paypal ist es der bisher größte Vorstoß, auch zum Bezahlen in Läden genutzt zu werden. Die Firma gehörte bis vor einem Jahr zur Handelsplattform Ebay und ist seitdem eigenständig.