© card.io

Akquisition
07/18/2012

PayPal übernimmt card.io

Das Unternehmen bietet eine Technik an, Kreditkarten über die Smartphone-Kamera zu scannen. PayPal setzt so ein Mal mehr auf mobile Plattformen.

Die Übernahme von card.io wurde am Dienstag im offiziellen PayPal-Blog angekündigt. "Sie sind ein leidenschaftliches und unabhängiges Team, die gerne große und komplexe Probleme lösen", schreibt Hill Ferguson, Vizepräsident von PayPal. Die Mitarbeiter von card.io sollen das PayPal-Team dabei unterstützen, mobile Zahlungsmöglichkeiten weiterzuentwickeln. Die card.io-Programmierschnittstelle wird weiter für andere Entwickler offen bleiben, die die Technologie ebenfalls nutzen wollen.

Mit der Übernahme setzt PayPal ein mal mehr auf mobile Plattformen. Vor fast genau einem Jahr wurde Zong

, ein Spezialist für Zahlungsabwicklungen über die Mobilfunkrechnung, der in rund 50 Ländern aktiv ist. David Marcus, der ehemalige Zong-CEO,
seit Ende März PayPal. Auch Ferguson, der die Übernahme im Blog bekannt gab, ist erst mit Zong zu PayPal gekommen.

Mehr zum Thema

  • eBay macht Start-up-Gründer zum PayPal-Chef
  • eBay kauft Spezialisten für Handy-Bezahlen
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.