B2B
27.01.2017

PayPal und Amazon sprechen über Zusammenarbeit

Nach der Trennung von Ebay könnte PayPal zum Partner von dessen Konkurrent Amazon werden. Bei Amazon könnte man in Zukunft vielleicht mit PayPal bezahlen.

Der Zahlungsdienstleister PayPal befindet sich in Verhandlungen mit Amazon über eine Zusammenarbeit, berichtet Bloomberg. Dabei gehe es darum, "wie man die Vorzüge des jeweils anderen zum gemeinsamen Nutzen aller Kunden verwenden könnte", meint PayPal-CEO Dan Schulman. "Wir sind in Gesprächen mit Amazon. Wir haben beinahe 200 Millionen Nutzer. Bei dieser Größe ist es schwierig für ein Handelsunternehmen, PayPal nicht zu akzeptieren."

Die Freiheit über eine Kooperation mit Amazon nachzudenken, hat PayPal erst seit der Trennung von Ebay im Jahr 2015. Ebay gilt als einer der großen Konkurrenten von Amazon. Letzteres Unternehmen hat bis jetzt darauf geachtet, die Kontrolle über Zahlungsmöglichkeiten auf seiner Plattform zu behalten. Seit 2013 können Amazon-Kunden teilweise auch auf anderen Webseiten mit den bei Amazon hinterlegten Zahlungsdaten einkaufen. Sollte es zu einer Kooperation zwischen Amazon und PayPal kommen, könnte man in Zukunft bei Amazon mit PayPal bezahlen.