© Reuters/ALBERT GEA

Android-Patente
10/04/2014

Samsung-Deal bringt Microsoft 1 Milliarde Dollar jährlich

Samsung bezahlt eine Milliarde Dollar pro Jahr, um Microsoft-Patente für seine Android-Geräte nutzen zu können. Der südkoreanische Konzern geht gegen den Deal nun aber vor.

Eines der wohl einträglichsten Geschäfte Microsofts dürfte jenes mit Patenten sein. Wie eine Klageschrift enthüllt, zahlte Samsung im letzten Jahr eine Milliarde US-Dollar an Microsoft, um Patente nutzen zu können, die Android betreffen. Microsoft und Samsung hatten 2011 ein Abkommen über sieben Jahre geschlossen, das die gegenseitige Nutzung von Smartphone-Patenten und Lizenzzahlungen regelte. Ebendieses Abkommen ist nun auch Anlass für die Klage.

Milliarden-Geschäft Android

Samsung hatte aus Protest gegen die geplante Übernahme der Smartphone-Sparte von Nokia die Zahlung verzögert. Laut Vertrag müsste Samsung nun Zinsen in der Höhe von 6,9 Millionen Dollar bezahlen, der Konzern weigert sich jedoch. Laut Samsung habe Microsoft das Abkommen mit der Übernahme zuerst verletzt. Microsoft betonte gegenüber Recode, dass man hoffe, das Abkommen weiterführen zu können. Schätzungen zufolge bringt der Verkauf von Android-Geräten Microsoft mehrere Milliarden Dollar jährlich ein.