© Screenshot

Software
07/23/2013

Samsung plant erste eigene Entwicklerkonferenz

Im Oktober soll in San Francisco erstmals ein Samsung-Event stattfinden, das sich rein um Softwareentwickler dreht. Welche Plattform dabei im Vordergrund stehen wird, ist derzeit noch unklar.

Pläne für das Entwickler-Event hat der Konzern am Montag bekannt gegeben und gleichzeitig eine entsprechende Webseite online gestellt. Worum es bei der Konferenz genau gehen wird, ist derzeit noch unklar, ein Samsung-Vertreter sagt gegenüber Ars Technica lediglich, dass es ein „Cross-Product, Cross-Platform“-Event sein wird.

Samsung nutzt in seinen mobilen Produkten wie Smartphones und Tablets derzeit neben Android auch das alternative mobile Betriebssystem Tizen. Außerdem entwickelt der Konzern Software und Apps für Kameras, TV-Geräte und auch BluRay-Player. Details zu der Konferenz sollen noch im Sommer präsentiert werden, Interessierte können sich aktuell lediglich für einen Newsletter anmelden.

Mehr zum Thema

  • Apple und Samsung wollen Kriegsbeil begraben
  • Samsung doch wieder Apples Chip-Lieferant
  • Vier Millionen Dollar für Tizen Apps