© KurierGruber Franz

Quartalsbilanz
04/26/2013

Samsung stellt Apple in den Schatten

Samsung stellt den Rivalen Apple mit einem kräftigen Gewinnwachstum in den Schatten und holt ordentlich auf - auch bei den Smartphone-Absätzen. Im ersten Vierteljahr steigerte der weltgrößte Smartphone-Hersteller das operative Ergebnis um 54 Prozent auf 8,8 Billionen Won (6,1 Milliarden Euro).

Zum Vergleich: Bei Apple waren es "nur" 9,5 Milliarden US-Dollar (7,28 Milliarden Euro) Gewinn dieses Mal. Auch bei den Smartphone-Absätzen hat Samsung die Nase vorn. Samsung lieferte nach Analystenschätzungen 68 bis 70 Millionen Smartphones in den ersten drei Monaten aus. Der Branchenzweite Apple kam auf 37,4 Millionen. Der iPhone-Produzent musste im vergangenen Vierteljahr den ersten

seit mehr als einem Jahrzehnt hinnehmen.

Der Umsatz kletterte um 16,8 Prozent auf 52,9 Billionen Won. Die treibende Kraft des Erfolgs waren erneut mobile Geräte, vor allem die Smartphones.

Marktstart für S4
In Südkorea begann am Freitag auch der Verkauf des neuen Spitzenmodells der Galaxy-Smartphone-Reihe von Samsung, Galaxy S4. Der Verkauf des neuen Samsung-Flaggschiffs startet am Samstag ab 10 Uhr auch offiziell in Österreich. Die futurezone hat die Angebote der Mobilfunker, die teilweise recht kuriose Verkaufsaktionen zum Start anbieten,

. Mit Spannung wartet die Branche auch auf den bevorstehenden Marktstart von Samsungs neuem Galaxy-Modell in den USA.

Mit einer aufgerüsteten Variante des iPhone wird noch für dieses Jahr gerechnet. An der Börse in Seoul notierte die Samsung-Aktie knapp ein Prozent tiefer.

Mehr zum Thema

  • Galaxy S4 soll Smartphone-Rekorde brechen
  • Samsung Galaxy S4: Die Angebote der Mobilfunker
  • Galaxy S4 soll Smartphone-Rekorde brechen
  • Samsung bringt wasserdichtes Galaxy S4
  • Apple überrascht mit starken iPhone-Verkäufen