© samsung logo

Börse
01/02/2014

Samsung verliert trotz Gewinnen an Wert

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat am Donnerstag fünf Prozent seines Börsenwertes eingebüßt, obwohl im vierten Quartal neun Milliarden Dollar Gewinn gemacht wurden.

Der Verlust an der südkoreanischen Börse senkt den Börsenwert von Samsung um 8,8 Milliarden US-Dollar, wie Mashable berichtet. Daran ändert auch die Nachricht, dass der Konzern im vierten Quartal 2013 einen Gewinn von 9,9 Milliarden US-Dollar erwartet, nichts. Als Grund für den fallenden Kurs geben Analysten den Rückgang des Profit-Wachstums an, wie das Wall Street Journal schreibt.

Während der Gewinn im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr noch um 26 Prozent gestiegen ist, bedeutet das Wachstum im vierten Quartal 2013 lediglich einen Zuwachs um 9,2 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum im Jahr davor. Die sinkenden Gewinnzuwächse sind laut Beobachtern vor allem auf die sinkende Nachfrage im Bereich High-End-Smartphones und die steigenden Marketing-Ausgaben des Unternehmens zurückzuführen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.