© Deleted - 1202046

Rekordinvestition
01/17/2012

Samsung will 2012 kräftig ausbauen

Der koreanische Mischkonzern will heuer 47,8 Billionen Won (32,7 Milliarden Euro) in ungenannte Sachinvestitionen und die Schaffung von 26.000 neuen Stellen stecken. Das bedeutet einen Anstieg um zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der führende südkoreanische Mischkonzern Samsung plant heuer Investitionen in Rekordhöhe von 47,8 Billionen Won (etwa 32,7 Milliarden Euro). Außerdem sollen mit 26.000 Menschen so viele neue Beschäftigte in den Konzern geholt werden wie noch nie, wie die Gruppe um den Elektronikhersteller Samsung Electronics am Dienstag mitteilte.

Trotz Unsicherheiten im weltweiten wirtschaftlichen Umfeld plane der Konzern die bisher umfangreichsten Investitionen, hieß es. Es sollen neue Geschäftsfelder ausgebaut und die weltweit führende Stellung des Konzerns in Technologiebereichen wie Speicherchips und Flachbildschirme gestärkt werden. Die Höhe der geplanten Anlagen bedeutet einen Anstieg um zwölf Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr.

13,6 Billionen Won für Forschung und Entwicklung
Den Angaben zufolge wollen die Konzerntöchter Sachinvestitionen in Höhe von 31 Billionen Won tätigen. Details nannte Samsung zunächst nicht. Dem Bereich Forschung und Entwicklung sollen 13,6 Billionen Won zukommen. Der Rest von 3,2 Billionen Won ist für Kapitalinvestitionen geplant.

Samsung hatte bereits vor zwei Jahren angekündigt, bis 2020 mehr als 23 Billionen Won in neue Felder in der Gesundheitsindustrie und in Grüne Technologien zu investieren. Neben Solarzellen und Biopharmazeutika sollten dazu wiederaufladbare Zellen für Hybrid-Elektrofahrzeuge, Leuchtdioden-Technologien (LED) sowie medizinische Geräte gehören.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.