PROZESS
12/21/2010

SAP erstattet Oracle die Prozesskosten

In der Höhe von 120 Millionen US-Dollar

Der Softwarekonzern SAP hat seinem US-Konkurrenten Oracle wegen des jahrelangen Diebstahls von Software-Codes Anwalts- und Prozesskosten in Höhe von 120 Millionen Dollar (91,2 Mio. Euro) erstattet. Diese Summe geht aus einem am Dienstag vom US-Bezirksgericht in Oakland veröffentlichen Dokument hervor, das wochenlang vom Gericht unter Verschluss gehalten wurde. Demnach hatten sich SAP und Oracle bereits am ersten Prozesstag Anfang November über die Erstattung der Kosten in entsprechender Höhe verständigt.

Die Geschworenen hatten SAP nach einem vierwöchigen Gerichtsverfahren Ende November der Verletzung von Oracle-Urheberrechten schuldig befunden und Schadenersatz von 1,3 Milliarden Dollar für angemessen erachtet. Die Bestätigung dieses Jury-Urteils durch das Gericht steht noch aus, erst dann will SAP über mögliche Rechtsmittel entscheiden.

Eine inzwischen liquidierte US-Tochter von SAP hatte in den vergangenen Jahren unerlaubterweise Software-Codes von Oracle-Rechnern heruntergeladen. SAP hat für diese Urheberrechtsverstöße nach ersten Dementis die Verantwortung übernommen und sich im Laufe des Prozesses bei Oracle dafür entschuldigt.

Für die bereits 2007 von Oracle angestrengte Klage hat SAP insgesamt lediglich 160 Millionen Dollar zurückgestellt. Ein Großteil dieser unmittelbar vor Prozessbeginn um 60 Millionen. Dollar aufgestockten Summe wird bereits durch die Erstattung der Prozess- und Anwaltskosten aufgezehrt.

Mehr zum Thema:

SAP: 1,3 Milliarden US-Dollar Schadenersatz

(APA/Reuters)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.