B2B
04/21/2012

SAP vergrößert sein Führungsteam

Wegen starken Wachstums des Unternehmens wird aufgestockt.

Europas größter Softwareanbieter SAP vergrößert seine Führungsriege. Wegen des starken Wachstums vor allem durch die Übernahmen des Datenbankspezialisten Sybase und des Softwarespezialisten Success Factors werde die Verantwortung nun auf mehr Schultern verteilt, sagte ein Unternehmenssprecher. Dazu sei eine neue Führungsebene zur Erweiterung des Vorstandes geschaffen worden. Der Vorstand trage aber weiterhin die gesamte Verantwortung für alle Aktivitäten des Unternehmens. Das neue Gremium ermögliche es SAP, künftig mehr globale Führungskräfte zu ernennen

Die Besetzung des Board
Dem „Global Managing Board“ gehören zunächst die sechs Vorstände des Softwareanbieters und der Manager Robert Enslin an. Er ist unter anderem für den globalen Vertrieb zuständig. Neu im Führungsteam ist Lars Dalgaard, der sowohl im Vorstand als auch im „Global Managing Board“ sitzt. Er übernimmt die Leitung des Cloud-Geschäfts, das für SAP immer wichtiger wird. Beim Cloud Computing werden IT-Dienste aller Art von Rechenkapazitäten über Datenspeicher bis zu Anwendungen über das Internet angeboten.

Erfolgskurs
Der Dax-Konzern hat im ersten Quartal Umsatz und Betriebsgewinn gesteigert. Der Software-Umsatz erhöhte sich vorläufigen Zahlen zufolge um vier Prozent auf 637 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis legte von Januar bis März um sieben Prozent auf 834 Millionen Euro zu. Die gesamte Bilanz für das erste Quartal legt SAP am 25. April vor.