© dapd/Hans Punz

Kommunikation

Schnelleres Internet auf ÖBB-Strecken geplant

Das Netzwerk soll die Datenübertragung entlang der Bahnstrecke optimieren, erläuterte eine Huawei-Sprecherin gegenüber der APA. Ende des Jahres werde das OTN-Netzwerk fertig aufgebaut sein. Die ÖBB können dann das Netzwerk für verschiedene Technologien nutzen, sowohl für interne Kommunikation als auch - im Zusammenspiel mit den Telekom-Netzbetreibern - zur Verbesserung der Handy-Kommunikation im Zug.

Das optische Transportnetzwerk (OTN) ist ein Übertragungssystem, das speziell für die Bedürfnisse in Industrieumgebungen entwickelt wurde. Im Falle des ÖBB OTN-Netzes baut Huawei auf den Einsatz der Dense Wavelength Division Multiplex-Technologie (DWDM-Technologie), die Huawei in der Vergangenheit bereits bei österreichischen Telekommunikationsanbietern implementiert hat. Die DWDM-Technologie erlaubt eine größere Leistung als herkömmliche 100G-Netzwerke und den schnelleren Ausbau von Breitband-Systemen.

Die von Huawei gelieferten Lösungen für das OTN-Netz ermöglichen eine Übertragung von Signalen bis 100 Gbit/s. Huawei startet gemeinsam mit dem Partner NIC Solutions den Ausbau des neuen Netzes im Sommer 2016.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare