Studie
05/26/2011

Schwellenländer: Bezahlen per Handy boomt

Bis 2015 sollen laut Analysefirma Berg Insight 709 Millionen Menschen die Geldbörse gegen das Mobiltelefon tauschen.

Einer Untersuchung der schwedischen Analysefirma Berg Insight sollen bis 2015 mehr als 700 Millionen Menschen per Handy zahlen. 2010 waren es noch 133 Millionen, die insgesamt 25 Milliarden US-Dollar via Mobiltelefon ausgaben. 2015 soll der Betrag auf 215 Milliarden Dollar wachsen. Über Grenzen hinweg sollen dann außerdem 16 Milliarden Dollar transferiert werden, so der Bericht. Derzeit seien es weniger als eine Milliarde Dollar.

"In Regionen wie Afrikae wird das Mobiltelefon der primäre digitale Kanal werden, über den Menschen Finanzdienste nutzen", so Lars Kurkinen von Berg Insight. Finanzinstitute wie Mobilfunkanbieter würden derzeit beginnen, wie wichtig das Handy in der Zukunft sei und dass auf diesem Weg neue Kunden gewonnen werden könnten. In den letzten zwei Jahren sei die Zahl der Mobile-Payment-Dienste explodiert und würde derzeit bei etwa 300 weltweit halten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.