B2B
15.02.2015

Smart-Meter-Rollout: Telekom Austria präsentiert Partner

Bei der Umrüstung auf Smart Meter hat die Telekom Austria Group eine Kooperation mit bsf IT Solutions abgeschlossen. Erste gemeinsame Aufträge gibt es.

Die Telekom Austria Group M2M und bsf IT-Solutions unterzeichneten diese Woche eine gemeinsame Kooperation, in der die Stromverbrauchsmessung mehrerer Strom-Netzbetreiber auf Smart Meter umgestellt wird. 23 Netzbetreiber mit insgesamt 35.000 Kundenanlagen in Österreich bekommen ein schlüsselfertiges Smart Metering System über bsf IT-Solutions.

Bsf IT-Solutions bietet dabei für Energieversorgungsunternehmen Verrechnungssysteme und IT-Dienstleistungen an, die mit dem modularen Smart Metering Portfolio der Telekom Austria Group M2M ergänzt werden. Zum Einsatz kommen dabei Stromzähler von Kamstrup und Kaifa, die als „Österreich-Zähler“ gebrandet sind.

Ganzheitliche IT

Damit die Übertragung der Verbrauchsdaten sicher abläuft, setzt die Telekom Austria Group M2M auf ein ganzheitliches IT-Sicherheitskonzept. Das Unternehmen wirbt zudem damit, dass man zahlreiche Kunden in hochsensiblen Bereichen wie Finanz- und Gesundheitswesen betreut.

Bis Ende 2019 müssen laut den gesetzlichen Rahmenbedingungen 95 Prozent der Stromzähler auf Smart Meter umgerüstet sein. Die Telekom Austria Group M2M kämpft hier gegen Mitbewerber wie Siemens oder Kapsch um Aufträge. Es geht um ein Milliardengeschäft.